Camping domaine de Labeiller

1701 Route de Barjac
Code postal : 30500 Localité : Saint Victor de Malcap
Région : Gard
Téléphone : +33 (0)4.66.24.15.27
reservation en ligne
wifi logo
Startseite > Deutsch > Unsere Region > Die Region und Umgeburg

Campingplatz Cévennes Ardèche, unsere Region.

DIE REGION UND UMGEBUNG

Die Domaine de Labeiller auf den Anhöhen von Nîmes im Gard, hat das Glück, am Knotenpunkt zwischen den Cevennen und der Ardèche zu liegen. Nur einige Kilometer von der Autobahnausfahrt entfernt (1h30) ist der Eindruck von Ruhe und Umgebungswechsel geradezu grandios. Die Domaine de Labeiller, in der Gemeinde von St Victor de Malcap, 800m entfernt von dem charmanten typischen kleinen Dorf gelegen, durch das die Cèze fließt., empfängt Sie in einer naturbelassenen Umgebung, frei von jeglicher Lärm- oder Sichtbelästigung… Wir heißen Sie in unserer Region herzlich willkommen.

AT 12 KM VON DER CAMPINGPLATZ DIE THERMALSTATION FUMADES

• Atemwege
•Dermatologie
• Mundschleimhauterkrankungen
• Fibromyalgie
• Rheumatologie
>> THERMISCHE STATION FUMADES


Chauvet-Höhle - die Höhle Pont-d’Arc

Eine Website von 29ha im Herzen eines Waldes einzigartig in der Welt - in der Nähe des Camping Labeiller - die eine spannende Herangehensweise an die Höhle Pont-d’Arc geschmückt seit paläolithischen Zeiten, genannt Cave Chauvet entdeckt in 1994 in Vallon-Pont -d’Arc in Ardèche, die nie für die Öffentlichkeit geöffnet wurde. Die Höhle des Pont d’Arc ist eine perfekte Rekonstruktion des Originals mit tausend Gemälden und Gravuren aus mehr als 36.000 Jahren. Thrill garantiert während des Besuches dieses Ortes so beeindruckend, dass man vergisst, dass man in einer Replik mit Details wie Feuchtigkeit, Gerüche und Temperatur der ursprünglichen Höhle ist!

Die Höhle ist seit Juni 2014 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Neben der Höhle können Sie die prähistorische Welt in der Galerie de l’Aurignacien entdecken, einem 800 m² großen Kulturraum, der dem menschlichen Verständnis gewidmet ist, das hier 36.000 Jahre wohnte vor. Animationen für Kinder und ihre Eltern sind im Sommer geplant.

>>Mehr Informationen auf der offiziellen Website


Höhle des Salamanders

In der Nähe von Domaine de Labeiller finden Sie einen Ort von seltener Schönheit! Die bezaubernde Höhle des Salamander befindet sich inmitten eines sehr erhaltenen Buschlandes mit einer Beleuchtung, die die Magie dieses Ortes unterstreicht. Sie können zwischen geführten Touren mit leidenschaftlichen Speleologen wählen, hinter den Kulissen mit einem Sportkurs, Abseilen oder sogar ... eine Ballonfahrt innerhalb der Höhle erkunden! Ein Besuch absolut Familie zu tun!
Die Höhle des Salamandre ist von der Gemeinde Méjannes-le-Clap zugänglich.

>> Mehr Informationen auf der offiziellen Website


DAS TAL DER CEZE

Moulin dans la région Nachdem das wohltuende Wasser der Cèze die Garrigue, Lavendelfelder und Kalkfelsen durchflossen hat, nährt und gießt es die Täler der Côtes du Rhône, wo Wein und Kirschen munter wachsen. Auf ihrem Weg begegnet sie kleinen schmucken Hangdörfern, die sich, noch geschützt vor der Hektik der Außenwelt, an die Abhänge der Cevennen klammern, und wo uns die Natur ihre wildwachsenden Geheimnisse preisgibt. Auf ziellosen Spaziergängen werden Sie in diesem geschichtsdurchtränkten und geheimnisbelasteten Landstrich ganz sicher auf Dolmen, Hinkelsteine oder Burgen treffen.

- Grotte de la Cocalière
- Cap canoe
- Le grand bois (parc d’aventure)
- >> En savoir plus


Cascade dans les environsWir empfehlen Ihnen, Montclus oder Gourdargues zu besichtigen, das auch das Venedig des Gard genannt wird. Die Strassen dorthin bieten Gelegenheit, das grandiose Panorama zu bewundern und vielleicht hier und da eine kleine römische Kapelle zu entdecken oder eine kleine Steinbrücke.
Und wenn Ihnen danach ist, La Roque sur Cèze sowie das Kartäuserkloster von Valbonne,,sind es beide wert, gesehen und besichtigt zu werden.

>> mehr


DIE CEVENNEN

Le petit train des CévennesSt Jean du Gard, bekannt als das Tor der Cevennen, wacht über die Besucher, die die Region erkunden. Der kleine gelbe Zug der Cevennen ist einmalig in Frankreich. Eine richtige Dampfeisenbahn aus jener Zeit, die noch immer im Betrieb ist, sammelt Sie ein, zu einer Fahrt durch die Schluchten bis nach Anduze. Eine Reise durch die Zeit, in der sich die grandiosesten Landschaften hinter jedem Tunnel oder Kurve abwechseln. Die Kinder werden begeistert sein!
Ein kleiner Halt in der Bambouseraie von Anduze, einem fantastischen Bambusgarten. Eine örtliche Bizarrerie, die uns fast nach Asien versetzt. Auf dieser Zwischenstation werden Sie von dem gesamten Ökosystem und den in Europa raren Pflanzenarten schlichtweg begeistert sein, (einmalig in Europa).
Die Cevennen, Hochburg des Widerstands und der Geschichte in ihrem ursprünglichen Zustand, birgt noch etliche Geheimnisse und anmutige Schätze. Steile Gelände und gewundene kleine Pfade führen Sie zu etlichen Meisterwerken der Natur. Man baut hier Kastanien an und die lokalen Spezialitäten sind von diesem Anbau geprägt. Wie zum Beispiel der Bicarel, ein Alkohol, der aus Kastanien und Mandarinen hergestellt wird.

>> Der kleine Zug der Cevennen

>> Die Bambouseraie von Anduze
>> St Jean du Gard
>> Anduze


DIE ARDECHE

Fernab jeglicher Autobahnen oder Zuglinien ist die Ardèche ein naturbelassenes Gebiet, in dem man sich in vollkommener Harmonie mit der Umwelt niederlässt. Hier hat die Natur etliche Originalitäten geschaffen, die das Auge des Menschen erfreuen, wie z.B. den Vallon du Pont d’Arc. Dieser 30 m hohe Bogen wurde im Laufe der Jahre von dem Fluss Ardèche ausgehöhlt und ist als Grand Site de France denkmalgeschützt. Die kleinen Dörfer der Ardèche besitzen authentischen Charme und sind sehr ansprechend für einen grünen Tourismus, der auf der Suche nach Sinn und Einfachheit ist. Das Dorf Ruoms sollte wegen seines alten charmanten Dorfkerns, seines Weinmuseums sowie der tiefen Schlucht besichtigt werden, die sich den Steinfelsen am Eingang des Dorfes gegraben hat.

Un si joli petit villageDie Ardèche, die ein sehr umfassendes Wassernetz beherbergt, ist gleichzeitig ein Paradies für Höhlenforscher. Wir empfehlen Ihnen insbesondere, nach Orgnac zu fahren, wo sich die berühmte Tropfsteinhöhle Aven befindet, sowie das Museum für Vorgeschichte. Die Höhle und das Museum können besichtigt werden und hinterlassen Ihnen zweifelsohne einen Eindruck, welche Meisterwerke Wasser und Zeit vollbringen können.

>> Ruoms
>> Die Ardèche entdecken
>> Ardeche evasion
Das Weinmuseum von Ruoms


NIMES LEBENDIGE RÖMISCHE STADT

Nîmesist eine außergewöhnliche Stadt. Sowohl durch ihr Aussehen und ihre Geschichte, als auch durch ihre Lage zwischen der Provence und dem Languedoc, den Cevennen und der Camargue, Italien und Spanien. Bei 2000 Jahren Geschichte und Architektur zählt man die Sehenswürdigkeiten und Museen nicht mehr, aber Nîmes ist vor allem eine lebendige Stadt. Sie lebt von ihren Traditionen, stierkämpferisch durch den Einfluss der Camargue, festlich durch den spanischen Einfluss und traditionell durch ihre provenzalischen Wurzeln. Sie gehört zu den Städten, denen das Label « Villes d’Art et d’Histoire, für ihre erstklassischen architektonischen Meisterwerke und eine ausgeprägte Kulturtradition verliehen wurde und verbindet meisterhaft Kunst und Lebenskunst Die Nîmer Gastronomie, eine echte Gaumenfreude für Genießer, Kenner und Neugierige, ist einen Umweg wert. Man verdankt Nîmes auch viel im Textilbereich. Spitze, provenzalische Gewebe und vor allem die Jeans. Die berühmte Denim Jeans ist nichts anderes, als eine Jeans die aus Stoffen geschneidert wird, die aus den Werkstätten de Nîmes, zu Deutsch aus Nîmes stammen. Alles nur eine Frage der Rechtschreibung!

>> Ihre Besichtung von Nîmes vorbereiten


UZES / DIE BRÜCKE ÜBER DEN GARD

Le Pont du GardEntdecken Sie Uzes la Cévenole, begleitet von einem Fremdenführer, der Ihnen die Geschichte und die Schönheiten der Geburtsstätte von André Gide oder Jean Racinezeigt. Beim Spaziergang durch den mittelalterlichen Garten und die historischen Sehenswürdigkeiten werden Sie eine Kunststadt entdecken, wo Malerei, Töpferei, Botanik und Keramik zur größten Freude der Besucher dicht beieinander liegen.
Eine Sehenswürdigkeit ganz anderer Art ist das Bonbon-Museum in Uzès, das von Haribo in der ehemaligen Lakritzfabrik Zan errichtet wurde. Sie werden hier in die Geheimnisse der Herstellung dieser legendären und unnachahmlichen Süßigkeiten eingeweiht. Eine Eintrittskarte in die Kindheit.

>> Uzes entdecken
>> Das Bonbon-Museum


AVIGNON

Avignon Avignonist in der ganzen Welt für seine berühmte Brücke bekannt, deren Lied uns im Gedächtnis geblieben ist. Über diese Brücke konnte man seit dem XII. Jahrhundert die Rhône überqueren. Die Päpste ließen sich hier alsbald nieder und Avignon wurde somit bis zur Revolution eine päpstliche Stadt. Sie war lange Zeit bekannt als Asylland, man suchte hier Trost, Geld oder Liebe. Der Papstpalast, einer der größten gotischen Paläste der Welt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, sowie die St. Benezet Brücke sollten unbedingt besichtigt werden. Die Museen von Avignon haben ebenfalls sehr viel zu bieten, wie das Calvet Museum, das in einem wunderschönen Patrizierhaus untergebracht ist, oder das Angladon Museum, das die Meisterwerke von Degas, Van Gogh, Cézanne, Vuillard, Picassooder Modigliani beherbergt. Es ist überaus angenehm, durch die Stadt zu flanieren, die Spazierwege sind hier gut ausgezeichnet. Sie können somit der Dom-, Färber, oder Carreterie-Promenade folgen, über die Sie die Fußgängerzone und die Geschäftsstrassen der alten Papststadt entdecken werden.

>> Avignon entdecken


Regionale Märkte

Jour de marché à AlèsNutzen Sie Ihren Urlaub, um die allerbesten Produkte aus unserer Region einzukaufen. Hier finden Sie eine Liste der Märkte in der Umgebung, auf denen Sie sich eindecken können:

MONTAG : Ales
DIENSTAG : St Ambroix + nocturne Vallon Pont d’arc
MITTWOCH : Goudargues, Bagols/Ceze, Joyeuse
DONNERSTAG: Anduze, Vallon Pont d’arc, Besseges
FREITAG : Barjac, Ruoms
SAMSTAG : Uzes, Les vans, La grand-Combe
SONNTAG : St Jean de Maruejols

Photos



Partagez cette page avec vos amis / share this page with your friends

Sitemap - Mentions légales

Back to Top

Back to Top